Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Fritz Niedergesäß
Vorsitzender
Liebe Surferinnen, liebe Surfer,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Ortsverbandes Bohnsdorf der CDU!

Unter "News" gelangen Sie zu den wichtigsten regionalen Themen, die uns in Bohnsdorf bewegen.

Vielen Dank für Ihren Besuch und nutzen Sie bitte die angebotenen Termine, um mit uns zu sprechen.

Ihr CDU-Ortsverband Berlin-Bohnsdorf

06.04.2015 | Fritz Niedergesäß
Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.


 
02.02.2017 | Maik Penn MdA

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
endlich ist es soweit - die Arbeit im Berliner Abgeordnetenhaus kann richtig losgehen! Am 10. Januar hat unsere Fraktion die Besetzung in den Ausschüssen und die Sprecherfunktionen festgelegt. Unsere Abgeordnete Katrin Vogel arbeitet im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie im Ausschuss für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Fachpolitische Sprecherin ist sie für Tierschutz und Gleichstellung.


02.02.2017 | Cornelia Flader

Liebe Freunde,
in den letzten Tagen mussten wir mit anschauen, wie der neue Präsident, Donald Trump, in Amerika vereidigt wurde,  die europäischen Rechten und Populisten sich lautstark über den Rechtsruck in der Gesellschaft freuten und Frau Petry als die neue Angela Merkel feierten.
Als CDU-Politikerin will ich Antworten auf offene Fragen finden, zügige und mutige Lösungen anbieten, damit die Bürgerinnen und Bürger eben nicht nach der „starken Hand“ rufen.  


02.02.2017 | Dr. Martin Sattelkau
MIT KV Treptow-Köpenick

Liebe Mitglieder und Freunde der MIT, sehr geehrte Damen und Herren,
Deutschland wird als Gründungsstandort durch ein neues Gesetz gestärkt! In der Vergangenheit war es für Startups die größte Hürde einen Investor für das Unternehmenswachstum zu finden. Das Hauptproblem bestand darin, dass durch den Einstieg eines neuen Kapitalgebers die steuerlichen Verlustvorträge wegfielen und Steuern schneller fällig wurden. Rückwirkend wird sich diese Regelung ab 2016 ändern.


02.02.2017 | Fritz Niedergesäß

Die 35. Busfahrt des Ortsverbandes Bohnsdorf führte am 17. Dezember 2016 erstmalig nicht in eine andere Stadt. Wir haben auf Wunsch unserer Mitglieder eine Stadtentwicklungsrundfahrt mit 45 Teilnehmern durch Berlin gemacht. Nicht jeder kommt in Berlin so weit herum, dass er sich annähernd einen Eindruck der gewaltigen Bauleistungen der letzten 25 Jahre vorstellen kann.


02.02.2017 | Ulrich Stahr
Ein Zwischenruf

Es ist so eine Sache mit dem Vergessen! Ich glaube nicht, daß Herr H. vergessen konnte, daß er eine Karriere zum Schutz der DDR innerhalb deren Staatssicherheit angestrebt und begonnen hatte, bestimmt auch noch aus Überzeugung und mit Begeisterung für die Aufgaben eines „Tschekisten“. Daß sein Dienst an der geheimen Front nur fünf Monate dauerte, liegt daran, daß 1990 die/seine DDR aufhörte zu existieren. (Sonst hätte Herr H. später vielleicht gar Genossen M. beerbt!).


Termine