Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
17.04.2019
Köpenicker HauptmannGarde e.V. bekommt Sondermittel vom Bezirk
Senat lehnt die Erinnerung an den Schuhmacher als zu militaristisch ab
 In der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Treptow-Köpenick und zuvor im zuständigen Kulturausschuss wurde einstimmig beschlossen, dass dem Verein "Köpenicker HauptmannGarde e.V." 2.850,00 € aus Sondermitteln der BVV für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt werden.
 Für die CDU-Fraktion bedankte sich Sascha Lawrenz: "Wir sind froh darüber, dass bereits der Ausschuss für Weiterbildung und Kultur diesen Antrag einstimmig unterstützt hat." Gleichzeitig erinnerte er an die fehlende Unterstützung durch den Senat, der sogar die gesamte kulturelle Bedeutung des Hauptmannes infrage stellt. Für den Kultursenator Klaus Lederer von den LINKEN stellt sich tatsächlich die Frage, ob und welche Bedeutung die Köpenickade heutzutage noch habe. Für ihn ist sie schlichtweg zu militaristisch.
 
Unsere Antwort: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Und wenn ihm das als "Kultur-Senator" zu anstrengend ist, Zuckmayers Stück gibts auch als Hörbuch. Oder er kommt mal in den zuständigen Bezirksausschuss. Zur Erinnerung: Dieser beschäftigt sich mit Weiterbildung und Kultur...
Termine