Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
12.10.2019 | Wolfgang Knack
30 Jahre friedliche Revolution und Mauerfall aus Altglienicker Sicht

Im Altglienicke Museum im Bürgerhaus Altglienicke wurde am 11. Oktober die Ausstellung aus Anlass des 30. Jahrestages des Mauerfalls durch Joachim Schmidt, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Altglienicke e.V., eröffnet.


Gemeinsam mit dem benachbarten Rudower Heimatverein zeigt die Ausstellung ganz neue Bildserien, die den Mauerfall und das damalige Leben in Altglienicke festhielten. Bisher unveröffentlichtes Material können die Besucherinnen und Besucher sehen.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung wurde im Kiezladen WaMa die Ausstellung "30 Jahre Erstbezug im Kosmosviertel Altglienicke" gezeigt. „Alte Erinnerungen wurden wach, wohnte ich doch von 1991 bis 1997 ebenfalls im Kosmosviertel“, bemerkte Cornelia Flader, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport.


Termine