Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
22.03.2019
Sowjetisches Ehrenmal wird barrierefrei
PM-VIII-73
CDU-Antrag wird bei Sanierung und Instandsetzung berücksichtigt

In einem Schlussbericht des Bezirksamtes zu einem Antrag der CDU-Fraktion (Drs.Nr.: VIII/0671) wird aufgeführt, welche Maßnahmen neben einer Grundinstandsetzung am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park geplant sind.

 Die CDU-Fraktion hatte in ihrem Antrag angeregt, dass mit den umfänglichen Maßnahmen endlich auch ein barrierefreier Zugang ermöglicht wird. Wie das Bezirksamt bekannt gab, wurde nun ein Konzept zum barrierefreien Zugang erarbeitet, welches neben dem barrierefreien Zugang auch Informationstafeln im Wegebereich mit zusätzlichen Aufmerksamkeitsfeldern zur leichteren Lesbarkeit für sehbehinderte Menschen enthält.
 Zusätzlich soll eine Reinigung des Baudenkmals, der Gartenanlagen, Wegeflächen, Treppen, Terrassen, Sitzbänke und Verfugungen erfolgen. Schäden werden repariert, Be- und Entwässerungs- sowie Schmutzwasserleitungen erneuert und ein Tiefbrunnen installiert. Die Zaunanlage wird instandgesetzt, Hecken in den Zugangsbereichen neu gepflanzt.
Termine